Archiv für den Monat: Juni 2016

AquaproofX 1 – wenn es dauerhaft dicht sein soll!

image

Auf dieser Baustelle kommt unser Fugenblechsystem AquaproofX 1 zur Abdichtung der Arbeitsfugen im Bereich Boden/Wand und später auch im Anschluss Wand/Wand zum Einsatz. Das bedeutet für die Bauherrschaft Dichtigkeit und damit Sicherheit von Anfang an. Die Polymerbeschichtung des Blechs verhindert zuverlässig eine Umläufigkeit in der Fuge – nicht erst wenn das Wasser “drückt“, sondern direkt nach der Montage. In die aufgehenden Wandfugen werden sog. Sollrissfugenelemente eingebaut, die Abdichtung nach WU-Beton Standard ist also gewährleistet.

Sie sehen, auch im Urlaub bleiben die Netzwerker rund um Blick Dichte Bauwerke aktiv. Jürgen Adams betreut, wie hier, die aktuellen Baustellen. Service wie er sein sollim Sinne IhresWohlfühlzuhauses“.

Besten Gruss “aus dem Süden“

Wolfgang Blick

Kreative Pause…

Wolfgang aktuellWer redlich arbeitet muß auch mal Pause machen – das habe ich mir auch gedacht. Aus diesem Grunde werden Sie in den nächsten 8 Tagen hier keine so ausführlichen Berichte zum Thema Nachhaltigkeit, Bauwerkserhaltung, Werterhaltung usw. zu lesen bekommen.

Es verschlägt mich ab morgen in die Alpen. Mir ist aber wichtig, auch in der Freizeit sportlich aktiv zu bleiben. Deswegen tausche ich Weiterlesen

Den Brotfruchtbaum kultivieren – Vom Mut, Berge zu versetzen!

Wolfgang aktuellMittwoch 08.06.16 18:15 Uhr – im SWR wird gerade die Fernsehsendung „Made in Südwest“ ausgestrahlt. Thema ist das Unternehmen Cultivaris aus der Nähe von Mainz, das es sich zum Ziel gesetzt hat, den Brotfruchtbaum zu kultivieren – mit der Vision, den Hunger in der Welt zu bekämpfen.

„Ein Baum kann eine vierköpfige Familie ernähren. Nicht nur für ein Jahr, sondern über einen Lebenszeitraum von 70 Jahren“, sagt Garry Grüber vom Unternehmen Cultivaris. Das liege vor allem an den bis zu zwei Kilogramm schweren Früchten, die besonders eiweißreich und außerdem glutenfrei sind. Aus der Frucht des Brotbaums lässt sich fast alles machen, was man auch aus Kartoffeln machen kann. Man kann sie backen, kochen, zu Pommes verarbeiten oder sogar Bier daraus brauen.

Weiterlesen

„Das Humankapital“ (HC) – oder „welchen Wert hat der Mensch“ – speziell in der Erwerbswelt?

Deutungen – Stand der allgemein gültigen Greifbarkeit – Messbarkeit – Gestaltbarkeit

dillyportrait_neuLieber Leser,

in allen Veröffentlichungen von Instituten und Universitäten zur Größenordnung des HC ist man sich recht einig: HC ist mit 80% Anteil der größte Unternehmenswert. Rohstoffe mit 5% und Anlage-vermögen mit 15% teilen sich den Rest.

Wenn wir allerdings in die betriebswirtschaftliche Darstellung und Bewertung gehen, kippt das Bild, weil das HC nicht in dem Maße in Zahlen dargestellt wird bzw. werden kann, wie es mit den Anlagen und Rohstoffen problemlos möglich ist und auch von Banken beliehen wird. HC ist und bleibt, weil man es noch nicht besser messen und gestalten kann, ein Kostenfaktor. Wenn Personal abgebaut wird, macht sich das sofort in der Bilanz positiv bemerkbar. Die Aktionäre lächeln, die Börse gibt Beifall und der Vorstand bekommt einen Bonus. Weiterlesen

Schnorchel und Schwimmflossen statt Bauhelm – wir müssen Umdenken!

Wolfgang aktuellSo nun ist es passiert – auch meine bislang meist von Unwetterschäden verschont gebliebene Heimatstadt Daun – ist von heftigen Unwettern heimgesucht worden. Nach den heftigen Niederschlägen in den vergangenen Tagen war bzw. ist der Boden derart mit Wasser „gesättigt“, das die heftigen Regenfälle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag dann „ganze Arbeit geleistet haben“ und das „gemütliche Bächlein“ Lieser gänzlich aus ihrem Bett getrieben haben. Weiterlesen

01.06.2016 – Was ist die Schweiz stolz…

gottardo_05… und das zu Recht – wie ich glaube! Der Gotthard-Basistunnel ist eröffnet – ohne Verspätung und „voll im Budget“. Mit 57 km Länge gilt das Bauwerk nicht nur als der längste, sondern mit einer Überdeckung von 2300 m auch als der tiefst liegende Tunnel der Welt.

Nach langen Vorarbeiten erfolgte der Tunnelanstich im November 1999. Der Durchschlag in der Oströhre des Tunnels geschah am 15. Oktober 2010, der in der Weströhre am 23. März 2011. Im Oktober 2015 begann der Testbetrieb. Weiterlesen