Endspurt in die letzte Adventswoche…

DSC_2132

Wärmt von Innen!

Nun geht’s mit Riesenschritten auf das Weihnachtsfest zu. Fast schon zur Tradition geworden ist hier in Daun-Boverath die Adventsfensteraktion jeweils im Dezember. Meine Frau Ilona und ich leben nun auch schon 10 Jahre hier im Fliederweg und geniessen die Zusammengehörigkeit in der Dorfgemeinschaft. Sozusagen haben wir uns, in jeglicher Hinsicht, unser „Wohlfühlzuhause“ geschaffen.

Gestern Abend also waren wir „an der Reihe“, das Küchenfenster wurde mit einer goldenen 13 und allerhand weihnachtlichem „Nippes“ geschmückt. Gedichte und Weihnachtslieder wurden vorgetragen. Kinderpunsch und leckerer Glühwein sorgten dafür, das die zahlreichen Gäste auch innerlich „gewärmt“ wurden. Alle hatten eine Menge Spaß  und ich freue mich das ich so einen „Bogen schlagen kann“, um auf das fachliche Thema zu kommen, das Sie ja sicherlich hier in meinem Blog erwarten.

So schön es auch ist, sich „dick eingepackt“ im Winter mit Glühwein von innen her zu wärmen, was die Dämmung des Hauses im allgemeinen angeht, wird häufig zuviel des Guten getan. Schon seit geraumer Zeit wird viel diskutiert, ob die ständig steigenden Anforderungen an Dämmschichtdicken, bspw. an Vollwärmeschutzfassaden, nicht mehr Schaden als Nutzen hervorrufen.

Fast schon hermetisch werden Immobilien „abgeriegelt“ und lassen der Raumluft kaum eine Chance zu entweichen. Nässe, die den Raum nicht verlassen kann, zieht früher oder später in die Mauern. Übel, wenn hier mit Gips verputzte Wände in Mitleidenschaft gezogen werden – Schimmelbildung ist dann beinahe schon vorprogrammiert.

Eine gründliche Analyse dessen, was vor Ort „energetisch vorhanden“ ist, ist meines Erachtens die nötige Voraussetzung um individuell zu erörtern, wie die ideale (wirtschaftlich und ökologisch!) Dämmung der Immobilie auszusehen hat. Wir haben heute Zugriff auf Produktsysteme, die in der Lage sind, Energie zu sparen ohne „unendliche“ Dämmschichtdicken auf die Fassade aufzubringen – so das Ihr Haus noch atmen kann. Lösungen, die dafür Sorge tragen, das Sie sich Ihr „Wohlfühlhaus“ schaffen, energetisch wie wirtschaftlich!

Ganzheitliche Betreuung einmal anders – in leckerer Form, mit Punsch, Glühwein und Weihnachtsplätzchen. Wohlfühlen in netter Dorfgemeinschaft ist Lebensqualität, so wie sie sein soll. Sollten Sie Fragen zur energetischen Sanierung und -erhaltung Ihrer Immobilie haben genügt ein Anruf. Bei den Netzwerkern rund um Blick Dichte Bauwerke sind auch Sie sehr gut aufgehoben. Und, um im Thema zu bleiben, unser Angebot wird Sie sicherlich nicht „ins Schwitzen bringen“!

In diesem Sinne – weiterhin eine schöne Adventszeit!

Wolfgang Blick

Logo aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.