Kurz berichtet – interessantes Projekt in Freiburg

Wie lehrreich es ist, sich der alten Bausubstanz anzunehmen, wissen wir alle ja schon längst. Ich, durch meine praktischen Erfahrungen aus vielen Jahren Vertriebstätigkeit in Sachen „ganzheitlicher Abdichtungs- und Sanierungsberatung“ und Sie, als fleissige Leser meiner regelmässigen Blogbeiträge. Schön, wenn man auch im Regionalfernsehen mal was kompetentes zum Thema erfährt. Schauen Sie mal den Bericht des SWR Baden-Würtemberg zum Bauvorhaben „Ältestes Haus Freiburgs“ – indem Sie die unten eingefügte Verlinkung „anklicken“:

https://www.swr.de/swraktuell/bw/suedbaden/aeltestes-haus-freiburgs-liebe-zum-alten-gemaeuer/-/id=1552/did=20288270/nid=1552/x4nytj/index.html

Ja, ich geb´s zu, ich gerate immer wieder in´s Schwärmen – beim Anblick solch alter, sicher auch geschichtsträchtiger Bauten, aber auch, wenn ich erlebe, mit welcher Freude, Eifer und Euphorie die Bauherrschaft, Familie Beck, dieses Projekt „in Angriff nimmt“. Optimal geplant, mit dem gezielten Blick auch auf vermeintlich „nebensächliche Details“. So werden Ziele erreicht, Vorgaben eingehalten und Werte erhalten – ganzheitlich, so wie es sein soll. Den Grundsatz „Tradition bleibt modern“ finde ich in diesem Zusammenhang mehr als zutreffend. Der Familie Beck und deren Netzwerkern viel Glück während der Bauphase und viel Freude – künftig – in der „neuen alten“ Wolfühlimmobilie.

Schönen Gruß aus Daun

Wolfgang Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.