DeubauKOM 2016 in Essen – eine kurze Rückschau

Wolfgang aktuellDie DEUBAUKOM ist die wichtigste Spezialmesse und Kommunikationsplattform für Architekten, Ingenieure, Wohnungswirtschaft und Industriebau in Westdeutschland. Auf der DEUBAUKOM trifft sich das Baunetzwerk NRW zum direkten fachlichen Austausch. Hier werden Produktneuheiten und Dienstleistungen am Bau praxisnah und zum Anfassen präsentiert. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, Sonderschauen und Kongresse machen das Angebot der DEUBAUKOM komplett.

Am vergangenen Mittwoch, gleich am ersten Tag der Messe, habe ich mich auf den Weg nach Essen gemacht, um „hautnah zu erleben“, was es Neues gibt an Produkten und Entwicklungen im Bausektor. Durchaus interessant, sich wieder mal einen Überblick zu verschaffen. Dennoch, die „bahnbrechenden Neuerungen“ waren nicht zu finden, habe ich aber auch so nicht erwartet.

Hoch interessant im allgemeinen waren meines Erachtens die  themen- und produktspezifischen „Kompetenzzentren“ sowie der Bereich Bau-IT. Beeindruckt hat mich darüber hinaus der Themenschwerpunkt „Hochwasserschutz“.

Nicht unerwartet widmete man sich auch sehr stark den erneuerbaren Energien. Die Energieagentur NRW informierte über Passivhausförderungen sowie Effizienz und Nachhaltigkeit der aktuellen Passivhausstandards.

Zu Beginn der Ausstellung hätte ich ja mit deutlich mehr Besuchern gerechnet. Gut vorbereitet und geplant waren die Veranstaltungen ganz ohne Frage. Die Masse an Neuigkeiten war nicht zu erwarten, gut aufgearbeitete Informationen wurden ohne Frage geboten. Kritikwürdig waren – der Hinweis sei erlaubt – allenfalls die üppigen Parkgebühren sowie die „etwas in Jahre gekommene“ Bockwurst, die mir von einer sehr „reservierten“ Bedienung zum stolzen Preis von 3,00 € ausgehändigt wurde. Im Wesentlichen also positiv, an den Kleinigkeiten läßt sich, ohne großen Aufwand, sicher noch was verbessern.

In diesem Sinne

Besten Gruß aus dem derzeit sehr frostigen Daun

Wolfgang Blick

Logo aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.