kurz und knapp: Brancheninfos Ausbaugewerbe

Die Corona-Pandemie hat in Deutschland eine schwerwiegende Rezession ausgelöst. Der Geschäftslagenindikator im Hochbau hat in den ersten Monaten des Jahres 2020 nach den Ergebnissen der ifo-Konjunkturumfrage deutlich nachgegeben, und die Geschäftserwartungen der Unternehmen für die kommenden Monate haben sich noch erheblich verschlechtert. Weiterlesen

Kurz vor der Fertigstellung…

Frische Farbe…

Unser Projekt in Kelberg steht nun kurz vor der Fertigstellung. Über 100 Jahre alte Bausubstanz, energetisch auf den aktuellen Stand gebracht – 2oo qm wohngesunder Lebensraum, verteilt auf zwei Etagen laden zum Urlaub in herrlicher Vulkaneifellandschaft ein.

www.gaestehaus-nuerburgring.de

Altes Haus wird wieder jung – Energetische Gebäudesanierung

Die Energiekosten steigen Ihnen „über den Kopf“ und Sie haben keine Lust, ständig kalte Füße zu spüren? Sie freuen sich an Ihrem schmucken Häuschen, auf bei genauem Hinsehen stellen Sie fest, das einige Schäden den positiven Gesamteindruck stören? Wenn das auch auf Ihre Immobilie zutrifft, sollten Sie dringend über Modernisierungsmaßnahmen nachdenken! Weiterlesen

Kleine Ursache – große Wirkung…

Ursachensuche für Schäden an Wänden und Decken ist wichtig. So kann, mit etwas Glück, eine kostengünstige und dennoch nachhaltige Lösung gefunden und umgesetzt werden.

So auch hier, an einem Neubau in der Nähe von Daun. Anschlussfugen, Abdeckungen usw. kommen mitunter als Grund für massive Schäden in Frage.

Es kommt also darauf an, das man gleich zu Anfang genau hinschaut. Dann klappt’s auch – mit der gesunden Bausubstanz und dem vorhandenen Budget.

Schönen Gruß aus Daun

Wolfgang Blick

kurz und knapp: Brancheninfos Hochbau

Bis ins Frühjahr 2020 präsentierte sich der Hochbau, trotz des bereits eingetrübten Wirtschaftsumfelds, in einer befriedigenden Verfassung. Im Zuge der durch die Corona-Pandemie ergriffenen weitreichenden Maßnahmen haben sich die wirtschaftlichen Aussichten aber dann extrem verschlechtert. Zwar schien die Bauwirtschaft im März davon kaum betroffen zu sein. Dies dürfte sich aber in Kürze ändern. Weiterlesen

Lebenszeichen aus Vulkanien – länger nichts gehört…

Ja, fleissig wie ein „Erdwurm“ haben wir, die Kollegen rund um Blick Dichte Bauwerke, in den vergangenen Wochen alles tüchtig daran gesetzt, alle laufenden Projekte wie gewohnt zuverlässig und vor allem pünktlich fertigzustellen. Ja, diese Priorität einzuhalten war auch dem möglichen Einfluss der Corona-Pandemie geschuldet. Verantwortung den Auftraggebern ebenso wie den Mitarbeitern gegenüber. Geschäft ist Geschäft und Gesundheit ist das wichtigste! War und ist mein Grundsatz – Vereinbarungen einzuhalten. Soviel sei der aktuellen Situation zugestanden – mehr dann aber auch nicht. Weiterlesen

Von anderen fordern ja – mit anderen teilen nein!

Exportweltmeister, übervolle Auftragsbücher, kaum Zinsen für Investitions-Kredite, so wenig „Arbeitslose“ wie nie: Die Politik bemüht sich nach Kräften, sich selbst einen ordentlichen Anteil an diesem Erfolg des Augenblicks und bis dahin zuzuschreiben. Die Vorderseite des Spiegels. Weiterlesen

Das eine tun – das andere nicht lassen… – Ein Beispiel für aktiven Umweltschutz!

Das Thema Umweltschutz ist in aller Munde. Große Ziele gilt es zu erreichen. Gleichermaßen große Pläne werden gemacht und Visionen damit generiert. Das ist auch alles gut und schön, allerdings in der reellen Umsetzung mitunter nicht ganz so einfach. Viele der Ideen scheitern daran, das damit die Freiheit des Einzelnen eingeschränkt wird oder diese Ideen schlicht in der Allgemeinheit nicht umgesetzt werden können. In keiner Weise aber ein Grund, aufzugeben und nichts zu tun – wie Sie an dem Beispiel ersehen können, das ich hier kurz beschreibe.

Weiterlesen

kurz und knapp: Brancheninfos Ausbaugewerbe

Trotz einer deutlichen konjunkturellen Eintrübung expandieren die Bauinvestitionen nach wie vor. Allerdings lässt die Beurteilung der Geschäftslage durch die Unternehmen vor allem im gewerblichen Hochbau eine wachsende Skepsis erkennen. Im Wohnungsbau und im öffentlichen Hochbau bleibt die Stimmungslage dagegen weitgehend stabil. Das Handwerk ist bislang noch nicht von der allgemeinen Konjunkturabkühlung ereilt worden. Aufgrund voller Auftragsbücher kann das Ausbaugewerbe daher in 2019 und 2020 in allen Sparten mit Umsatzsteigerungen rechnen. Weiterlesen