Digital 4.0/Industrie 4.0 – die Vernetzung geht weiter

Wolfgang aktuellHeute beginnt die CeBIT in Hannover. Ein „großes“ Thema ist, wie schon seit geraumer Zeit, Industrie 4.0, also die digitale Vernetzung aller an der Wertschöpfungskette beteiligten Ereignisse. Die Digitalisierung erfasst mit immer höherer Geschwindigkeit alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft. Mit dem Topthema d!conomy rückt die CeBIT 2016 den Menschen und seine Rolle als Entscheider und Gestalter der „digitalen Transformation“ in den Mittelpunkt.

Vor dem Hintergrund dreier vorangegangener „industrieller Revolutionen“ werden die Potenziale und Herausforderungen dieser Entwicklung gegenwärtig unter dem Namen „Industrie 4.0“ diskutiert. Aufgrund der Tatsache, dass die Frage nach den Auswirkungen dieses technologischen Wandels auf Wirtschaft und Gesellschaft zur Zeit nicht abschließend beantwortet werden kann, ist die öffentliche Debatte häufig geprägt von der Sorge um potenziell negative Arbeitsmarkteffekte.

Die Ergebnisse aktueller Studien legen nahe,  dass der Beschäftigungsstand mittelfristig nicht signifikant durch Industrie 4.0 beeinflußt werden wird. Wohl aber dürfte sich die Beschäftigungsstruktur und die künftigen Berufsbilder verändern.

Digitalisierung in Verbindung mit Individualisierung wird langfristig die Perspektive bieten, das die Entwicklungen den Menschen nicht ersetzen werden, wohl aber Veränderungen und Anpassung fordern.

Ich bin mal gespannt was da in Zukunft auf uns zu kommt – ich freue mich drauf. Mein Eindruck ist, das wir „Mittelständler“ das Thema wahrscheinlich effektiver umsetzen können, als bspw. die Großindustrie. Die Perspektive, das sich das Geschäftsleben so vielleicht „entbürokratisiert“ und beschleunigt, macht Spaß und bringt Nutzen für jeden Einzelnen. Jeder Einzelne wird sich auch anpassen müssen – ohne Frage. Aber Anpassen, also Veränderung, gehört im Leben halt auch dazu – wir alle wissen ja: „Stillstand bedeutet Rückschritt“ – und den will auch niemand. Und dafür, das nicht alles „anonymisiert“, kann auch jeder was tun, nämlich mal wieder beim Händler vor Ort einkaufen, statt im Internet – schon der persönlichen Beratung wegen! Ganzheitliche Beratung bedeutet übrigens, Sie können sich über unsere Systeme auf dieser Homepage kundig machen – Sie müssen es aber nicht! Wir helfen Ihnen auch künftig gerne vor Ort an der Baustelle, von der Beratung über die Planung bis zur Ausführung. Unbürokratisch, kompetent und schnell – so wie Sie es gewohnt sind.

In diesem Sinne, herzliche Grüße aus Daun

Wolfgang Blick

Logo aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.