Feuchte Wände – Was nun?

SanierungVielleicht kennen Sie das ja auch? Nasse Wände und ein muffiger Geruch! Feuchtigkeit im Keller ist in vielen Häusern ein großes Problem. Und wo Feuchtigkeit ist, lässt Schimmel meist nicht lange auf sich warten. Nicht immer ist sofort klar, wo die Schwachstelle im Haus liegt. Um sie zuverlässig zu finden, kann der Sachverständige hinzugezogen werden.

Mit dem Feuchtemessgerät beispielsweise lässt sich der Weg des Wassers in der Wand nachvollziehen. Liegt ein Schaden in der Wasserleitung vor, ist das in der Regel schnell zu beseitigen. Dringt das Wasser von außen ins Gebäude ein, kann eine defekte Drainage oder ein Fehler an der Gebäudeabdichtung der Grund sein. Um das zu verhindern, sollten Sie die Anschlüsse der Abdichtung mindestens jährlich zu kontrollieren.

bei niedrigen Temperaturen – Wasserzufuhr im Freien abdrehen
Liegt Schnee, sollte dieser von der Hauswand weggeschaufelt werden. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Wasseranschlüsse im Freien einfrieren. Ist die Wasserzufuhr nicht abgedreht und die Leitung nicht entleert, kann die Wasserleitung platzen. Manchmal sind es die eigenen „kleinen Nachlässigkeiten“, die die Entstehung von Feuchtigkeit begünstigen, zum Beispiel fehlendes oder falsches Lüften. Herrscht im Sommer eine hohe Luftfeuchtigkeit, sollte der Keller nicht tagsüber gelüftet werden. Die warme feuchte Luft kondensiert dann auf den kühleren Kellerwänden.

1. Maßnahme bei leichten Schimmelbefall – mit Alkohol behandelnSchimmel
Entstehen wegen der Feuchtigkeit weiße Ausblühungen auf der Wand ab, muss das nicht unbedingt Schimmel sein. Es kann sich um so genannte Salzausblühungen handeln. Schwarz-grüne Verfärbungen sind jedoch meist ein Hinweis auf Schimmel. Kleine Stellen können mit Alkohol oder Schimmelentferner auf biologischer Basis behandelt werden. Bei größerem Befall ist unbedingt ein Sachverständiger für Schimmelpilze hinzuzuziehen. Er kann die Ursache der Schimmelbildung klären und eine fachgerechte Sanierung vornehmen. Achtung: Einfach nur reinigen oder mit Farbe überstreichen löst das Problem nicht!

„Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“ – so lautet auch hier das Motto. Wann immer Sie im Haus oder der Wohnung Feuchtigkeit bemerken, rufen Sie mich an. Gemeinsam finden wir eine Lösung für das Problem. Wir analysieren, ob und welche Sanierungen erforderlich sind, oder bestimmte Vorbeugemaßnahmen ausreichen! In jedem Falle sorgen wir für ein angenehmes und gesundes Raumklima – also keine Panik!

Besten Gruß aus Daun

Wolfgang Blick

Logo aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.