Ganzheitliches Arbeiten aus neuer (aber nicht unbekannter!) Perspektive – tolle Pläne für´s neue Jahr!

Warten wir hier in der Eifel sehnsüchtig drauf, das es endlich mal Sommer wird, ist es „Flugs“ schon wieder Dezember geworden – wie die Zeit vergeht! Aber Spaß beiseite, tatsächlich ist es nun an der Zeit sich gute Vorsätze und interessante Ziele für´s kommende Jahr einfallen zu lassen. Die Menschen die mich kennen wissen es – wenn ich was plane, dann auch gründlich. Seien Sie also gespannt, was ich in Sachen „gesundes Wohnen“ für 2018 (und die Zukunft!) ausgeheckt habe!

Ich will! – Ich kann! – Ich werde! Ein recht bekannter Leitspruch, anhand dessen ich Ihnen hier kurz und knapp beschreiben möchte, was ich mir ausgedacht habe, um die „Erfolgsgeschichte“ Blick Dichte Bauwerke um ein weiteres Kapitel zu ergänzen.

Ich will, das ist die Grundlage meines Geschäfts seit Gründung im Jahr 2000, einen ganzheitlichen Service zur Schaffung und Erhaltung gesunder Wohnsubstanz anbieten. Tue ich das seit Jahren zum Teil über „Landes- und Staatsgrenzen“ hinweg, erkenne ich doch mehr denn je, das regional ein derart großer Bedarf an Beratung und Betreuung von Immobilienbesitzern, Planern, ausführenden Unternehmen usw. vorherrscht, das es nun an der Zeit ist, die entscheidenden „Weichenstellungen“ vorzunehmen und gleichzeitig zu planen, wo die Wachstumsgrenzen zu sehen sind. Aufgrund guter Vernetzung mit kompetenten Kollegen ist es durchaus möglich, auch zeitnah in weiter entfernten Regionen den bekannt gründlichen Service anzubieten, dennoch möchte ich meine „Verwurzelung“, auch geschäftlich, mit der Eifel (Heimat!) weiter forcieren.

Ich kann, das habe ich, wie man sagt, „von der Pieke auf gelernt“, nicht nur „verkaufen“ sondern auch, was ich für elementar wichtig halte, Bausubstanz bzw. deren Erhaltungszustand bewerten und damit entscheiden oder empfehlen, welche Schritte erforderlich sind, diese dauerhaft nutzbar zu machen oder, was häufig vorkommt, aufzuwerten. Grundlage meines Arbeitens, das wissen Sie, ist immer die „ganzheitliche Herangehensweise“ – dem Kunden immer die bestmögliche Lösung anbieten, ohne dabei die wirtschaftlichen Aspekte ausser Acht zu lassen. Ganzheitlich denken bedeutet aber auch, immer wieder zu fragen: Was in meinem „Portfolio“ fehlt noch – oder würde ergänzend dazu passen?

Ich werde nun neben meiner Beratungs- und Servicetätigkeit – in den kommenden Monaten – die „Position“ des Bauherren einnehmen. Ab Mitte kommenden Jahres werde ich „im Herzen der Eifel“, in direkter Nähe zum Nürburgring, eine interessante, etwas betagte aber sehr charmante Immobilie in den Zustand versetzt haben, das ich Ihnen die Möglichkeit bieten kann, gesunde Wohn- bzw. Bausubstanz erlebbar zu machen. Eine gemütliche „Ferienresidenz“ in traumhafter Umgebung wird es werden. Die Möglichkeit also, zu zeigen, wie es möglich ist, mit den richtigen Mitteln Werte zu schaffen, zu erhalten und zu steigern. Gesundes Wohnen werde ich Ihnen, wenn Sie das möchten, also „begreifbar“ machen – ganzheitlich, einen Schritt weiter!

Ich freue mich schon „wie Bolle“ auf das Abenteuer „Haus(um-)bau“. Lange und gründlich geplant – wie sich das gehört. Mir zur Seite stehen dabei die Kollegen aus dem Netzwerk mit interessanten Ideen und guten Ratschlägen. Dazu eine Immobilie, die zwar durchaus (noch!) ein paar „Macken“ hat, die aber, wie man sagt, sehr viele Geschichten erzählen könnte.  Den Impuls, es so tun, kam von einem sehr guten Freund, dem ich an dieser Stelle besonders dafür danke, das er mir mit einem einzigen Satz sozusagen „die Angst vor der eigenen Courage“ genommen hat – solche Situationen haben Sie vielleicht auch schon erlebt? Eine Menge von Ideen und Visionen werden aufgrund einer konkreten Anregung zum Plan. Hier im Blog werde ich Sie jeweils aktuell über die laufenden Baufortschritte informieren. Schön, wenn Sie mich auf dem Weg begleiten dieses neue „Kapitel zu schreiben“ das Portfolio von Blick Dichte Bauwerke um den Bereich Vermarktung/Projektierung zu ergänzen und mein Unternehmen so weiter zu manifestieren.

Viele Grüße aus Daun – und machen sie es gut!

Wolfgang Blick


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.